MONO Inc. – Willkommen in der Hölle

Mono Inc. ist wohl eine der fleißigsten Bands der letzten Zeit, haben sie doch in den letzten Jahren mittlerweile jede Menge Studioalben, Livealben, EPs und DVDs auf den Markt gebracht.
Nun ist mit „Welcome To Hell“ das 10. Studioalbum auf dem Markt. Und auch hier gilt der Grundsatz: Wo Mono Inc. draufsteht, ist auch Mono Inc. drin.

Welcome To Hell ist ein Konzeptalbum mit dem Thema der Pest in Hamburg. Eingeleitet wird die CD mit dem ruhigen „The Heart Of The Raven“. Direkt danach dann bereits „Welcome To Hell“, welches auch die erste Singleauskopplung ist. Das Stück ist ein typischen Mono-Inc.-Werk. Eingängige Melodie und ein Refrain zum Mitsingen.
Ein Highlight des Albums ist definitiv „A Vagabond‘s Life“. Hier gibt sich Subway To Sally Sänger Eric Fish die Ehre am Mikrofon.
Druckvoll aber düster kommt „Reign Of Rats“ daher und „Unconditionally“ dann eher als traurige Ballade.

Die Kritiker der Band weisen sicherlich auf den einfachen Aufbau der Songs hin und das sich doch immer alles gleich anhört.

Die Fans jedoch wollen Mono Inc. wie sie schon immer waren, und das bekommen sie mit dieser CD auch.
Ab das jedoch eine Platte ist, um neue Fans dazu zu gewinnen, mag dahingestellt bleiben. Die Konzerte werden sicherlich, wie auch in der Vergangenheit, nahezu ausverkauft sein.

Rolf D. Moderator bei www.RSD-Radio.com

Tracklist:

The Heart Of The Raven
Wellcome To Hell
Long Liv Death
Risk It All
Flies
Under A Coal Black Sun
A Vagabonds Life (feat. Eric Fish)
Funeral Song
Reign Of Rats
Unconditioally
When The Raven Dies Tonight

Line-Up:

Martin Engler Gesang
Carl Fornia Gitarre, Gesang
Manuel Antoni Bass, Gesang
Katha Mia Schlagzeug, Gesang

Weitere Informationen:
Homepage: http://www.mono-inc.com
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Mono_Inc.
Facebook: https://www.facebook.com/monoinc/
Label: NoCut / SPV
Release: 27. Juli 2018

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.