Review: „A New Day“ von Blindfall

Blindfall – eine Mischung zwischen Alternative Rock und Crossover oder: wie die spanische Wirtschaftskrise gut für die deutsche Musikwelt ist.

Quelle: http://www.blindfall.com/

Musik und Wirtschaftskrise, wie passt das zusammen?
Im Jahr 2005 gründeten die als Au-Pair nach Spanien gereiste Inga und der Spanier mit dem Spitznamen Chema die Band Blindfall. Mit dabei zwei französische Musiker. 2013 zog es Inga und Chema dann auf Grund der schlechten Wirtschaft in Spanien in die deutsche Heimat der Sängerin. Leider stiegen damit die beiden Franzosen aus. Ein neuer Gitarrist wurde über eine Anzeige gefunden, später stieß dann noch ein Drummer hinzu. Da einer der französischen Musiker zugleich auch der Komponist der Band war, schreiben die vier jetzt alle Songs einfach gemeinsam.

Die EP „A NEW DAY“ ist das vierte Werk von BLINDFALL und erschien bereits April 2016. „A NEW DAY“ ist durch verschiedene Einflüsse richtig spannend zu hören. Mal hört man den sprechgesanglichen Stil einer jungen Anne Clark, dann wird man Guano Apes erinnert. Auch spanisches Gitarrenspiel wird dem Hörer nicht vorenthalten. Für eine EP mit sechs Tracks ein interessantes Facettenreichtum.

Nun aber ein Blick auf die einzelnen Lieder.

GOOD MORNING

Hier handelt es sich um ein Intro im Sinne: die Großstadt erwacht. Polizeisirene, Durcheinandergeplapper, ein Hubschrauber und ein EKG das mit einer Nulllinie endet. Die Welt erwacht und andere bleiben auf der Strecke.

A NEW DAY

Wir beginnen seicht, sanft einsetzender Gesang, ein bisschen Snaredrum, aber nach gut 30 Sekunden kommen dann harte Klänge der E-Gitarre. Schön der eingägige Refrain. Ein erster Airplay in meiner letzten Sendung kam sehr gut an.

SOME OF US

Hier geht es gleich schneller zu Sache. Stilistisch durchaus etwas punkig, durch die dominanten Gitarrenklänge aber auf jeden Fall Rock. Der Rhythmus lässt mich stampfend durch den Song marschieren.

NO MATTER WHAT

In diesem Song kommt der von mir eingangs schon erwähnte Gesangsstil á la Anne Clark zum Vorschein. Gepaart mit den aggressiven Gitarrenklängen eine tolle Mischung. Wohlig warm wird es mit dem Refrain, den man auch schon beim ersten Hören locker mitträllern kann. Um so einfacher, weil einige Textpassagen deutsch gesungen werden. NO MATTER WHAT ist mein klarer Favorit auf der EP.

VISIONS

Mein zweitliebstes Stück. Fängt leise an und rennt dann mit mir los, der Refrain reißt unweigerlich mit, bietet aber dank wechselnder Tempi auch kurze Gelegenheiten zum Luft holen. Auch hier wieder Shouts der Sängerin Inga vom Feinsten.

LET GO

Zum Ende von „A NEW DAY“ wollen es die vier nochmal richtig wissen. Schnelle Drums, fette Gitarren, eine nimmermüde Sängerin, dazu noch Ohrwurmgefahr. Eine absolut Runde Nummer die am Ende mit Großstadtklängen das Ende der EP besiegeln.

FAZIT

Ich bekam diese EP als Beigabe zur Promo einer anderen Band mit in den Umschlag. Um so überraschter war ich, derart abwechslungsreiche und frische Musik auf der Scheibe zu finden. Es sollte schon mit dem Teufel zugehen, wenn BLINDFALL in nächster Zeit nicht den einen oder anderen Erfolg vermelden können. „A NEW DAY“ macht defintiv Lust auf mehr und die Band wird sicherlich öfter in meinen Sendungen zu hören sein. Die Badener können halt nicht nur gute Weine, sondern auch tolle Musik.

Homepage:   http://www.blindfall.com/

Facebook:      https://www.facebook.com/blindfallmusic/

Twitter:           https://twitter.com/blindfallBAND

Youtube:        https://www.youtube.com/watch?v=V9486VLF_0w

NEXT SHOWS
11.02.2017 @ Schlosserei Wehr
18.02.2017 @ Kulturförderverein Süd + Confused
18.03.2017 @ Rhumbar, Landau
28.04.2017 @  Juke Kehl + Support

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.