Slider

Review Luke Elliot Album „Dressed for the occasation“ und Single „Trouble“

Luke Elliot, geboren 1984 in den USA, hatte 4 Geschwister und ist der Sohn einer Lyrikerin und eines Sprachwissenschaftlers. Er begann mit 8 Jahren das Klavierspielen und schrieb seine ersten Songs mit 13 Jahren. Nach der Highschool studierte er Englisch und Literatur, brach dann aber sein Studium ab, um sich der Musik zu widmen.

Bandgeschichte

Quelle: Promo-Kit

Sein Weg führte ihn und seine Band durch kleine New Yorker East Side Bars und im Laufe der Zeit spielte er auch an einigen populäreren Treffpunkten, wie der Mercure Hall und der Webster Hall. Schließlich bittet ihn Paul Cantagallo, die Musik für seinen Film zu schreiben. Er gewann damit 2012 einen Preis für den besten lokalen Film, bei den unabhängigen Filmfestspielen. Nach zwei in Eigenregie veröffentlichten EPs („Death Of A Widow“, 2010 und „Provisions“, 2011) wurde er der Managerin von Rhianna, Christa Shaub vorgestellt. Sie arrangierte, dass er sich mit einem prominenten und einflussreichen norwegischen Journalisten traf. Dieses Treffen war der Anfang einer Reise nach Norwegen, dem Besuch einer norwegischen Fernsehshow, einer Tournee und letztlich unterschreibt er beim hiesigen Name-Label einen Vertrag.

Quelle: Promo-Kit

Man sagt ihm ungeheures Temperament und die Freiheit nach, dass einer seiner Auftritte einfach mal im  Chaos enden kann. Er definiert die Grenze zwischen Genie und Wahnsinn neu, er ist ein Freigeist und schert sich nicht darum, was man von ihm erwartet. John Agnello ist sehr beeindruckt vom Wesen des Mannes von der Ostküste, fliegt nach Norwegen, um sich endgültig überzeugen zu lassen. Agnello musste eine sehr genaue Vorstellung davon haben, was er wollte, denn Luke Elliot – einen solchen instinktgeleiteten Musiker – kann man im Studio nur sehr schwer einfangen.

Quelle: Promo-Kit

Das Resultat ihrer Zusammenarbeit ist das Album „Dressed For The Occasion“ mit den 11 sehr eigenwilligen Songs,  ob nun sanfte Balladen wie „Let It Rain On Me“ oder die erste, kraftvolle Single „Trouble“ mit seinem verzweifelten, Whiskey-getränktem Gesang und den düsteren Gitarren, in Norwegen war es sofort in den Top-Ten. Jetzt ist Elliot dabei, auch den Rest von Europa von sich zu überzeugen.

Band-Mitglieder:

Luke Elliot (Vocalist)

Ed Barber (Backup Vocalist,, Bassist)

Jim McGee (Guitarist)

Dan Peck (Drummer)

 Luke Eliott veröffentlichte mit „Trouble “ die erste Single aus dem aktuellen Album „Dressed For The Occasion“ und tourt mit Sivert Hoyem (erhältlich seit dem 03.06.2016)

Tracklist „Dressed For The Occasion“:

  • Get ‚em While They’re Hot
  • Trouble
  • Blue and Green
  • Dressed for the Occasion
  • This Gun of Mine
  • Let it Rain on Me
  • The Great Rondout Train Robbery
  • Reason to Believe
  • Handsome Man
  • People Like You
  • A Prayer for Saint Rita

Track-Länge : „Trouble“3:50

Fazit:

Luke ist offensichtlich ein hart arbeitender und akribischer Musiker, der sich ganz auf Augenhöhe mit Leonard Cohen, Bob Dylan oder Tom Waits sieht. Lukes Musik kann man nicht zuordnen, sie ist weder retro noch modern, wer sich aber für unkonventionelle und eigenwillige Musik begeistern kann, ist hier bestens aufgehoben.

Tourdaten:

15.01.2017 (DE) Hamburg, Prinzenbar
16.01.2017 (DE) Köln, Blue Shell
17.01.2017 (DE) Hannover, Lux
18.01.2017 (DE) Berlin, Privatclub
19.01.2017 (DE) München, Milla

LUKE ELLIOT
Dressed For The Occasion
Name / Soulfood
VÖ: 03.06.2016

http://www.lukeelliot.com/
www.facebook.com/lukeelliotmusic
https://twitter.com/lukeelliot

< Petra >

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum - Administration