Slider

Review: Album „Echtzeit“ von Loewenhertz

LOEWENHERTZ steht für feinsten Electropop. Neues Album kommt!

Die Band

Der Bandname Loewenhertz lässt nun wahrlich nicht erwarten, dass diese süddeutsche Formation mit feinstem Electropop aufwartet. Stilistisch ganz nah an Depeche Mode dran, aber auch Spuren von De/Vision und Wolfsheim sind nicht zu verleugnen.

Was macht die Band nun so besonders? Unaufgeregtes Tempo, klarer Sound, tiefgründige Texte und eine sehr einprägsame, warme Stimme des Sängers Alexander Pfahler. Ihm gelingt es trefflich gut, die Songs auf der Gefühlsebene zu lenken, mal Melancholie und dann wieder Hoffnung und Lebensfreude zu vermitteln.

Das Album

Der erste Song auf ECHTZEIT hört auf den Namen IRGENDWANN und stürmte bereits die Top10 der DAC. Die erste Singleauskopplung hätte nicht besser gewählt werden können, denn IRGENDWANN verdeutlicht in vier Minuten, warum LOEWENHERTZ so erfolgreich sind: die Musik reißt einfach mit und macht gute Laune. Gleich der zweite Track UNSICHTBAR, wohl verdient unter den Top20 der DAC macht klar, dass die Band weiß, mit welcher Musik Tanzflächen gefüllt werden. GIB MIR NOCH ZEIT, an der dritter Stelle des Albums, macht dann Schluss mit lustig. Hier wird es melancholisch, schwermütig. Authentisch rüber gebracht und macht trotz der Traurigkeit wirklich Spaß beim hören. Vor allem, wenn der Song im letzten Drittel noch einmal ordentlich Fahrt aufnimmt. Diese Achterbahn der musikalischen Variationen zieht sich konsequent durch das ganze Album.

LOEWENHERTZ singen das halbe Album auf deutsch, den Rest dann englisch, aber stets klar akzentuiert und perfekt betont. Um die Texte zu verstehen, kommt der Hörer bei ECHTZEIT sehr gut ohne Lyrics aus, was mir persönlich immer sehr wichtig ist.

Das Album wird am 17.03.2017 veröffentlicht und darf mit Spannung erwartet werden. Ich verrate nur so viel: wer sie dieses Album nicht anhört, ist selber schuld.

Tracklist

1 Irgendwann 04:02
2 Unsichtbar 03:50
3 Gib mir noch Zeit 04:13
4 It’s Too Late 05:09
5 Halt mich 05:03
6 Wer sind Wir 03:40
7 Frei sein 04:00
8 Thunder 04:03
9 Winter Falls 04:07
10 Lights Of The Night 03:45
11 Spiritual Healing (Bonus Track) 04:02
12 Close Your Eyes (Bonus Track) 03:49

http://www.loewenhertz-musik.de/

https://www.facebook.com/loewenhertzmusik/

Bilder: Facebook-Bandseite

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum - Administration