Sie sind wieder da! Brit Floyd Live in Deutschland

Mein erster Gedanke, als ich das erste Mal von Brit Floyd hörte, war: „Schon wieder eine neue Pink Floyd Coverband?“ Da mir seid langem die ‚The Australian Pink Floyd Show‘ bekannt war, die ich auch schon mehrfach erleben durfte, hätte ich sagen wollen: „brauche ich nicht, es gibt doch schon die grandiosen Aussies“, aber weit gefehlt. Was Brit Floyd hier auf die Bühne zauberten war nicht nur außergewöhlich, sondern es suchte seines gleichen. Die Musik von Pink Floyd kam hier mit solch einer Itensität, dass es mir den Atem verschlagen hat. Am 7. Dezember 2013 saß ich nichts ahnend mit Familie und Freunden im Berliner Tempodrom und wartete auf den Beginn des Konzertes. Die ersten Stücke kamen bei mir in der geschätzten 25. Reihe schon so überzeugend an, dass ich prompt den Vergleich mit den Aussies vergaß, denn das hatte ich mir eigentlich vorgenommen. Ich kam nicht einmal mehr auf den Gedanken, das Dargebotene analytisch zu bewerten und Vergleiche anzustellen, ich war einfach sprachlos oder besser gedankenlos.
Nach dem ersten Teil des Konzertes sprachen wir in der Lobby des Tempodroms bei einem Bier über die geniale Musikalität dieser Coverband und, dass wir es so nicht erwartet hätten etc. Zu meiner absoluten Verzückung übergab mir unser damalige Kollege Viktor von RSD-Radio seinen Presseplatz in der 2. Reihe, weil er wegen Krankheit die zweite Hälfte wohl nicht mehr schaffen würde. Was dort vorn dann mit mir passierte, als die ersten Töne vom Song ‚Echoes‘ erklangen ist unbeschreiblich. Zum einen hatte ich diesen Song bisher nie Live erleben dürfen und zum anderen war es so dermaßen funky und einfühlsam gespielt, dass es mir die Tränen in die Augen trieb. Ich war die vollen 22 Minuten des Songs weder ansprechbar, noch war ich auch nur eine Millisekunde abgelenkt vom Geschehen auf der Bühne. Ein Erlebnis, dass ich bis dato so noch nie erlebt hatte, auch nicht von Pink Floyd selbst, die ich zuvor schon 2 Mal gesehen habe. Hinzu kam natürlich der grandiose Sound im Tempodrom, diese geniale Location, die unter klanglichen Aspekten entworfen und gebaut wurde.

Nun sind sie wieder auf großer Tournee durch Europa und sie nennen sich selbstbewusst und zu Recht ‚The World’s Greatest Pink Floyd Show‘. Ob der Berliner Admiralspalast klanglich das hält, was das Tempodrom im Jahre 2013 versprochen hat bleibt abzuwarten, aber in jedem Fall werde ich dabei sein. Da ich mir auf www.setlist.fm bereits die Titelliste vom Konzert aus der Royal Albert Hall in London angesehen habe, konnte ich zwar wie angekündigt leider keinen Song des letzten Pink Floyd Albums ‚The Endless River‘ ausfindig machen, dafür aber, dass nach der Pause wieder ‚Echoes‘ auf mich wartet. Nur dieses Mal habe ich Taschentücher dabei…


http://www.britfloyd.com

Tourdaten für Deutschland:

14. Okt 2016 19:00
Kurhaus Wiesbaden
Wiesbaden

27. Okt 2016 20:00
Theater am Aegi
Hannover

31. Okt 2016 20:00
Palladium
Köln

01. Nov 2016 20:00
Admiralspalast (Theatersaal)
Berlin

02. Nov 2016 20:00
Liederhalle (Hegel-Saal)
Stuttgart

 

Hier die voraussichtliche Setlist:

Set 1:
Signs of Life
Learning to Fly
High Hopes
Shine On You Crazy Diamond (Parts I-V)
Poles Apart
Us and Them
The Happiest Days of Our Lives
Another Brick in the Wall Part 2
Pigs (Three Different Ones)

Set 2:
Echoes
Yet Another Movie
Round and Around
Empty Spaces
Young Lust
One of These Days
Time
Breathe (Reprise)
The Great Gig in the Sky
Money
Comfortably Numb

Zugabe:
Wish You Were Here
Run Like Hell

Ähnliche Beiträge:

One thought on “Sie sind wieder da! Brit Floyd Live in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.rsd-radio.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif